Presseschau: Die KISS im Landkreisboten Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

News
Autor: 
S. Milde-Flägel
Bilder: 

In der Ausgabe Nr. 10/2018 stellt der Landkreisbote Sächsische Schweiz-Osterzgebirge unsere Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen - kurz KISS - vor. Wir geben den Text hier auf unserer Homepage wieder mit freundlicher Genehmigung der Pressestelle des Landratsamtes.

Sozial- und Ausländeramt

Senioren und Pflege - Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen

Eine Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen - kurz „KISS“ - ist eine Anlaufstelle für Menschen, die sich in der Selbsthilfe organisieren bzw. engagieren möchten. Als professionelle Einrichtung zur Unterstützung von Selbsthilfegruppen fungiert sie als Ansprechpartner für Betroffene und Angehörige und arbeitet mit Reha-Kliniken, Ärzten und Therapeuten zusammen.

In der Selbsthilfe engagieren sich meist Ehrenamtliche, die von einer gesundheitlichen oder sozialen Beeinträchtigung betroffen sind. Die Selbsthilfegruppen sind freiwillige Zusammenschlüsse von Menschen, deren Anliegen es ist, gemeinsam Krankheiten oder schwierige Lebenslagen zu bewältigen. Der Kontakt zu Menschen, die die gleichen Erfahrungen gemacht haben, kann dabei helfen, das Selbstwertgefühl zu stärken und Lösungswege zu finden. Um in der Selbsthilfe aktiv zu werden, macht das Alter keinen Unterschied: egal ob Jugendgruppe, Berufstätige oder Senioren. In Selbsthilfegruppen können auch pflegende Angehörige Entlastung finden. Die Treffen finden meist an neutralen Orten statt. Der vertrauliche Austausch steht an erster Stelle. Die Gruppen bestimmen, wie oft, wo und wann die Treffen stattfinden.

Die KISS des Landkreises Sächsische Schweiz Osterzgebirge besteht seit 2010 als Fachstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen in Trägerschaft der Bürgerhilfe Sachsen e. V. Sie ist in Pirna Copitz im Haus des FAMIL e. V. auf der Schillerstraße 35 zu finden.

Derzeit sind 76 Selbsthilfegruppen in unserem Landkreis registriert. Die Themen reichen von Diabetes, Multiple Sklerose, Sucht, Depression, Trauerbewältigung bis hin zu Demenz und Schlaganfall. Aktuell sind drei Selbsthilfegruppen im Aufbau: Parkinsonerkrankte und deren Angehörige, Angehörige psychisch kranker Menschen, Trans-Kinder/Jugendliche und Angehörige.

Die KISS unterstützt bei der Suche nach einer Selbsthilfegruppe, gibt Anleitung bei der Gründung einer Gruppe, stellt oder vermittelt Räumlichkeiten und hilft bei der Öffentlichkeitsarbeit, um z. B. Mitbetroffene zu finden. Sie bietet Beratung bei der Antragstellung und über Fördermöglichkeiten an und arbeitet zudem mit den fachrelevanten Bereichen des Landratsamtes, wie z. B. dem Gesundheitsamt und der Pflege(netz)koordinatorin, zusammen. Ihre Angebote richten sich an alle Menschen und sind kostenlos.

Weitere Informationen: www.selbsthilfegruppen-pirna.de

Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen „KISS“
Jana Nöckel
Schillerstraße 35, 01796 Pirna
Telefon: 03501-582713
E-Mail: kiss-pirna@buergerhilfe-sachsen.de

Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Sozial- und Ausländeramt
Pflege(netz)koordinatorin Katrin Roßberg
Schloßhof 2/4, 01796 Pirna Telefon: 03501 515-2246
E-Mail: katrin.rossberg@landratsamt-pirna.de

Einrichtung: