Leckerer Kuchen für einen guten Zweck

News
Autor: 
C. Franke

Am 12. Oktober fand in der Kantine der Agentur für Arbeit Bautzen ein Kuchenbasar statt. Die Erlöse daraus werden den Bewohnern einer Jugendhilfeeinrichtung zugutekommen. Veranstaltet wurde der Kuchenbasar von den Mitarbeitern und Kindern des Anna-Helena-Rietschier-Hauses Bautzen. Dieses hatte für die rund 30 Kinder und Jugendlichen eine Tischtennisplatte gekauft. Allerdings müssen nun die dafür vorgesehene Stellfläche geebnet und Fallschutzmatten aufgelegt werden. Die dafür entstehenden Kosten von bis zu 3.500 Euro kann das Haus alleine leider nicht stemmen.

Mitarbeiter und Kinder des Anna-Helena-Rietschier-Hauses suchen deshalb aktiv Sponsoren. So entstand auch die Idee, in den Herbstferien einen Kuchenbasar zu organisieren. „Vitamin B" trug dazu bei, dass Alexander Haase, Mitarbeiter im Service Center der Agentur für Arbeit Bautzen und zugleich Personalratsmitglied, angesprochen wurde. „Für mich ist es eine Herzensangelegenheit. Deshalb habe ich gleich den Personalsratsvorsitzenden, Gerald Müller, informiert und wir sind gemeinsam auf die Geschäftsführung zugegangen", so Alexander Haase.Thomas Berndt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bautzen: „Als mich der Personalrat um Erlaubnis bat, habe ich sofort zugestimmt. Die Agentur für Arbeit Bautzen unterstützt die Aktion gern."

Ein geeigneter Ort für den Kuchenbasar musste her, die Kantine sollte es werden. Auch der Kantinenbetreiber gab schnell sein Einverständnis dafür, der Weg war nun endgültig geebnet.Sogleich warb der Personalrat gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Arbeitsagentur, aber auch den externen Kantinenbesuchern für den Kuchenbasar. Viele Menschen kamen, waren begeistert von dem Angebot und kauften Kuchen. Einige spendeten sogar noch ein wenig mehr Geld. Die Aktion hat sich für das Anna-Helena-Rietschier-Haus gelohnt, denn der Kuchenbasar musste bereits eine Stunde früher schließen, weil alles ausverkauft war. Insgesamt kamen 441 Euro zusammen – doppelt so viel, als sich die Kinder und Mitarbeiter des Anna-Helena-Rietschier-Hauses erhofft hatten.

Text: Corina Franke (Agentur für Arbeit Bautzen)