Ein Traum aus Erdbeersahne - Nachlese zur Kaffeefahrt im April

News
Autor: 
J. Nöckel

In diesem Monat möchte ich von unserer Kaffeefahrt im April zum Naherholungsgebiet Kriebstein berichten. Wir fuhren wieder mit Schelle Reisen in der Mittagszeit los. Das Frühlingswetter war „wie für uns bestellt“, und so konnten wir die sehr schöne Fahrt auf der Landstraße über Freiberg nach Ehrenberg bei Kriebstein so richtig genießen.

Im Gasthaus „Am Mühlberg“ angekommen, wartete schon ein sehr großes Stück Erdbeersahnetorte und wunderbar duftender Kaffee auf uns. Man hatte erst gar nicht vermutet, welches Kleinod sich etwas abseits des Ortes hinter fast unscheinbaren Mauern verbirgt.

In dem urigen Gastraum mit der Atmosphäre einer alten Backstube konnten wir allerlei nostalgische Maschinen und Gerätschaften aus dem traditionellen Bäckerhandwerk bestaunen. Bei manchem kamen damit auch die Erinnerungen an frühere Zeiten. Der Gastwirt, der gleichzeitig auch der Bäcker war, hatte für uns schon kleine Brote vorbereitet, die er dann, unter unserer Aufsicht, in den Holzbackofen schob. Er erzählte uns dabei die Geschichte seines mit dieser Schaubäckerei verwirklichten Traumes.

Die Zeit des Wartens auf frisches Brot vertrieben sich einige mit einem kleinen Spaziergang auf den Ehrenberger Hang zur Bastei. Dies ist einer der schönsten Aussichtspunkte auf die Staumauer, die Zschopau und der Burg Kriebstein.

Nach ca. einer halben Stunde konnten wir die noch heißen Laibe in Empfang nehmen bzw. kaufen. Auch seniorengerechte Beutel mit knusprigen Keksen lagen bereit. Mit dem Duft von frisch gebackenem Brot im Bus und einigen gesungenen Frühlingsliedern traten wir dann wieder unsere Heimreise an. Für diejenigen, die gerne die Talsperre näher gesehen hätten, machte der Busfahrer extra noch einen kleinen Schwenker.

An dieser Stelle geht ein Dank an alle Beteiligten, die zum Gelingen dieses wunderbaren Ausflugs beigetragen haben.

Einrichtung: 
verwandte Nachricht: